Unser Vereinshaus

Bild Vereinshaus

ist jeden ersten Dienstag im Monat für den Clubabend  ab 20:00 Uhr geöffnet

Der Clubabend ist Tradition seit den Gründer-Jahren des MSC.
Er dient nach wie vor zur Club Gesellschaft und zu Diskussionen unter den Vereinsmitgliedern.
Es werden immer aktuelle Dinge besprochen und auch bei einem Getränk behoben.
Wir freuen uns immer wenn die Mitglieder freudig und zahlreich Im Vereinshaus des MSC Untergröningen erscheinen.


Zehn Jahre nach dem ersten Spatenstich hat der MSC Untergröningen nun sein neues Vereinsheim eingeweiht.
Das Gebäude ist komplett in Eigenleistung der Vereinsmitglieder entstanden.

 

Pünktlich im sechzigsten Jahr des Vereinsbestehens konnten die Besucher beim Tag der Offenen Tür am Samstag das neue Gebäude von Architekt Werner Steeb bei der Lohmühle bestaunen. Der erste Spatenstich ist schon vor zehn Jahren erfolgt. Das gesamte Bauwerk ist in Eigenleistung entstanden, und der Verein musste dafür keinen Kredit aufnehmen. Bis zur jetzigen Einweihung sind dafür rund 300 000 Euro angefallen.

Der zweite Vorsitzende Dietmar Iwaniw hat am Samstagnachmittag den Festakt im großzügigen Vereinsraum eröffnet. Nur der Außenputz fehlt nun noch an der Fassade. Anscheinend habe man dennoch zu klein gebaut, witzelte Bürgermeister Armin Kiemel. Die vielen Gäste, darunter auch der stellvertretende Ortsvorsteher Thomas Bacher oder Dietmar Fuchs von der Veranstaltergemeinschaft der Ostalbrallye, mussten zum Teil auf der großen Freiterrasse stehen.

Kiemel lobte das Engagement des ersten Vorsitzenden Alfred Gutsch und überreichte einen Spendenscheck der Gemeinde. Diese Gemeinschaftsleistung sei einmalig und beeindruckend, betonten Kiemel und Thomas Kassner vom ADAC in ihren Grußworten.

Insgesamt 8000 Stunden Arbeit haben Vereinsmitglieder in den Bau gesteckt, sagte Kiemel. Rund 50 aktive Helfer waren an dem Projekt unter Bauleiter Eugen Hähnle beteiligt. Alfred Gutsch, der dem Verein seit 1986 vorsteht, erzählte, wie der Verein das ältere Haus gekauft und zuerst nur an einen Lagerraum gedacht hatte. Letztendlich entstand ein Vereinshaus mit 282 Quadratmetern Nutzfläche auf einem 800 Quadratmeter großen Grundstück.